Skigebiet Steinplatte im Pillerseetal: Position auf der Karte

Skiurlaub Steinplatte

Waidring, Winklmoosalm

Partner
Pistenplan Steinplatte
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)

Aktuelles Angebot

  • Übernachtung wie gebucht
  • Verpflegung wie gebucht
  • Nutzung des Wellnessbereiches (s. Ausschreibung)
  • WLAN
  • Safe (im Zimmer)
Angebote & Tipps
Offizieller Testbericht

Auf der Steinplatte Waidring finden Skifahrer jeder Klasse ihren Spaß. So stehen Anfängern und Kindern zahlreiche blaue und rote Abfahrten zum Üben zur Verfügung. Zudem kommen Carving-Fans auf...

Kompletten Testbericht lesen
4.0
80/100
Skigebiete-Test.de Wertung
Auszeichnungen
Familien
Service
Preis/Leistung
Über den Autor
aktualisiert am Feb 21, 2019
Bewerte das Skigebiet
124
(40)

Allgemeines

Höhe2428 ft - 6132 ft
SaisonstartDec 15, 2018
SaisonendeApr 7, 2019
Liftkapazität 31940 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene €46
1 Tag Jugendliche €34.50
1 Tag Kinder €23.50
Alle Preisinfos

Lifte

3
9
2
1
Gesamt 15
Öffnungszeiten8:30 AM - 4:30 PM

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 27.3 miles
Gesamtanzahl Pisten 21

Wissenswertes

  • Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 3704 ft. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Österreich beträgt 2392 ft. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang. Der höchste Punkt befindet sich auf 6132 ft.
  • Die Saison dauert 113 Tage vom Dec 15 bis Apr 7. Im Durchschnitt dauert die Saison in Österreich 114 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen Dec 15 und Apr 7) beträgt 61 " am Berg und 13 " im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Steinplatte ist der Februar mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 69 " am Berg und 17 " im Tal.
  • Steinplatte hat im Durchschnitt 52 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Österreich 52 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Februar mit durchschnittlich 21 Sonnentagen.

Neuigkeiten

  • Neueröffnung des renovierten Berghaus Kammerkör.
  • Neu: Kinderbetreuung am Berg

  • Wieder geöffnet ist der Winterwanderweg zur Aussichtsplattform

  • Neue Elemente in der Triassic Funline

Das Skigebiet

Die Steinplatte von oben
© Steinplatte Aufschließungsges.m.b.H & CO.KG Die Steinplatte von oben

Die Steinplatte ist durch eine Vielzahl an blau- und rot-markierten Abfahrten vor allem für Familien mit Kindern, Anfänger sowie fortgeschrittene Skifahrer perfekt geeignet für einen Winterurlaub im Schnee. Zusammen mit dem angeschlossenen Skigebiet auf der Winklmoosalm im Chiemgau stehen über 40 Pistenkilometer zur Verfügung.

Vom Talort Waidring aus geht es zunächst mit der Gondelbahn nach oben. Dort erschließt sich eine Vielzahl an Abfahrten. Anfängern stehen an der Steinplatte zehn blau-markierte Pisten zur Verfügung. Die Parkplatz-Abfahrt startet am Kammerkör und verläuft entlang der Kammerkör-Sesselbahn. Die beiden Kammerkör-Abfahrten starten ebenfalls am Kammerkör und führn entlang der Kapellen-Sesselbahn zu deren Talstation sowie zur Talstation der Steinplatte-Sesselbahn. Ebenfalls am Kammerkör startet auch die Möseralm-Abfahrt. Sie führt wie ihr Name schon sagt zur Möseralm.  Die Roßalm-Abfahrt befindet sich im über die Scheibberg-Sesselbahn verbundenen Skigebiet Winklmoosalm. Um sie zu befahren kann man an der Möseralm starten und durch bewaltetes Gebiet zur Bergstation der Winklmoosalm-Lifte fahren. Von dort aus geht es parallel zum Roßalm-Sessellift zu dessen Talstation. An der Bergstation des Roßalm-Sessellifts startet auch die Zigeuner-Abfahrt. Sie führt zur Talstation des Zigeuner-Kurven-Schlepplifts.

Während Anfänger vor allem die Abfahrten vom Kammerkör nutzen können, tummeln sich fortgeschrittene Fahrer an den rot markierten Pisten, die am Gipfel der Steinplatte starten. Dorthin auf 1869 Meter Höhe geht es mit der Plattenkogel-Sesselbahn. Von dort aus führen die Steinberg-Abfahrten entlang des Bäreck-Sessellifts zu dessen Talstation sowie die Larchenabfahrt zur Talstation der Plattenkogel-Sesselbahn. Die Südhang-Abfahrt startet ebenfalls am Gipfel der Steinplatte und führt zur Bergstation der Steinplatte-Sesselbahn. Lohnenswert ist zudem auch die rot markierte Kammerkör-Abfahrt. Sie startet an der Bergstation der Steinplatte-Sesselbahn und führt zu deren Talstation.

Die Herausforderung für sportliche Fahrer ist die schwarz-markierte Nordhang-Abfahrt. Sie startet am Gipfel der Steinplatte auf 1.869 Metern Höhe und führt über eine anspruchsvolle Piste zur Talstation der Plattenkogel-Sesselbahn.

Snow-Park mit Funline

Für Snowboarder und Freeskier gibt es an der Steinplatte einen Snow Park mit Funline. Der Park befindet sich parallel zur Kapellen-Sesselbahn und ist auch über diese erreichbar. Der 740 Meter lange Park ist eingeteilt in eine Beginner Area sowie eine Medium und Advanced Area.

Die Beginner Line dient Anfängern dazu, auf Dancefloor, Wax Box, Elephant Box, Flat/Down Butter-Box und Mushroom Jip die ersten Moves einzuüben. Zudem gibt es hier auch noch eine 1/3 Tube sowie zahlreiche Jumps.

Highlights der Medium Line für fortgeschrittene Freestyler sind unter anderem die 3 Meter Wallride Spine, der 6 Meter lange Picknicker, die Jibcam oder der Lollipop. Zudem gibt es hier 7 bis 8 Meter lange Rails und drei unterschiedliche Boxen.

In der Advanced Area sind echte Profis gut aufgehoben. Hier befindet sich eine massive Kicker Line mit 11 Meter langen Absprüngen.

NEU seit der Saison 2018/19: die Triassi Kinderbetreuung

Neu ist ein umfangreiches Kinderbetreuungsangebot am Berg. Bei der Kinderbetreuung mit Hubsi Bubsi & Irene im Triassic Park sind die Kinder bestens aufgehoben. Natürlich wird viel im Schnee gespielt und wenn es dann doch mal zu kalt wird, geht es ins Triassic Center zum Aufwärmen. Das Wochenprogramm ist sehr abwechslungsreich. So werden mit den Kids zum Beispiel Eisskulpturen gebaut, gebastelt, ein Lagerfeuer gemacht oder die Aussichtsplattform besucht!

Schneesicherheit & Beschneiung

Beschneibare Pisten
85%
Schneekanonen: 107
Schneetelefon+49 (0)8640 80020
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in ")

Hütten und Einkehr

Einkehren kann man unter anderem an der Möseralm.
Einkehren kann man unter anderem an der Möseralm.

Hungrige Skifahrer und Snowboarder finden an der Steinplatte acht Möglichkeiten für eine gemütliche Einkehr, hier einige zur Auswahl:
 

  • Im Berghaus Kammerkör an der Bergstation der Gondelbahn warten lokale Schmankerl und ein einmaliger Ausblick.

 

  • Die Möseralm bietet neben leckeren Gerichten auch eine schöne Sonnenterrasse zum Relaxen. Zudem gibt es hier auch eine Schirmbar, an der man den ein oder anderen Drink zu sich nehmen kann.
     
  • An der Talstation der 6er-Sesselbahn Plattenkogel befindet sich das SB-Restaurant Bäreck. Bekannt ist es vor allem für die sehr gute Küche sowie die gemütliche Sonnenterrasse.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Rasant ist unter anderem die lange Talabfahrt vom Gipfel nach Seegatterl.
Kitzbüheler Alpen   Rasant ist unter anderem die lange Talabfahrt vom Gipfel nach Seegatterl.

Die längste Abfahrt ist die Piste Steinplatte-Seegatterl. Sie ist mit einer Länge von 12 Kilometern und einem Höhenunterschied von 1120 Metern eine der längsten Abfahrten in ganz Deutschland.

Die anspruchsvollste Abfahrt ist dagegen die schwarz-markierte Nordhang-Abfahrt vom Gipfel der Steinplatte. Die Abfahrt ist 1,2 Kilometer lang und verläuft mit einem Höhenunterschied von 385 Metern zur Talstation der Plattenkogel-Sesselbahn.

Schwierigste Abfahrten

Nordhang Abfahrt Nr. 8 der Steinplatte
Länge: 0.7 miles
Höhenunterschied: 1263.1 ft

Längste Abfahrten

Steinplatte-Seegatterl
Länge: 7.5 miles
Höhenunterschied: 3674.5 ft

Video

Steinplatte, vom Gipfel nach... | 11:50

Nach dem Skifahren

Alpenpanorama von der Steinplatte aus
Alpenpanorama von der Steinplatte aus

Die Region PillerseeTal, zu der der Talort Waidring gehört, bietet neben tollen Skigebieten auch noch etwa 100 km präparierte Winterwanderwege. Diese führen durch die idyllische Winterlandschaft zu urigen Hütten und gemütlichen Gasthöfen.

Für große und kleine Besucher gibt es in Waidrin eine beleuchtete Naturrodelbahn. Spaß bringt auch die Schlauchbobbahn Brandtnerhof, die sich ebenfalls in Waidring befindet.

Après Ski

Après Ski in Zardini's Schindldorf
Zardini's Schindldorf   Après Ski in Zardini's Schindldorf

Wer noch im Skigebiet feiern möchte, der geht am besten in den „Laufstall“ an der Bergstation der Gondelbahn. Zurück an der Talstation feiert man dann im Zardinis weiter. Das moderne Tiroler Lokal ist bekannt für die ausgelassene Stimmung beim Après-Ski. Regelmäßig wird hier auch Live-Musik gespielt.

Bars und Pubs: 7

Kulinarik und Restaurants

Kulinarische Hochgenüsse erwarten Gäste im Restaurant des **** Rilano Resort Steinplatte. Hier werden regionale Spezialitäten zu modernen Crossover-Kreationen. Besonders exklusiv speisen kann man mit bis zu 20 Personen im rustikalen Weinkeller.
Restaurants gesamt: 2

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Skischulen gesamt: 16
Snowboardschulen gesamt: 3
Langlauf Kurse
Carving Kurse
Freestyle Kurse

Partner Skischulen

Skiverleih

Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih
Langlaufverleih
Tourenskiverleih
Telemarkverleih

Partner Skiverleih-Shops

Anfahrt

Blick auf die Steinplatte
Blick auf die Steinplatte

Mit dem Auto:

Aus Deutschland kommend fährt man ab dem Autobahnkreuz München Süd über die A8 in Richtung Salzburg. Am Autobahndreieck Inntal wechselt man auf die A93 in Richtung Innsbruck, Kufstein, Brenner. Nach etwa 25 km wechselt man auf die A12 und verlässt diese an der Anschlussstelle Wörgl Ost in Richtung St. Johann in Tirol. Auf der B171 fährt man nun etwa 4 km und kommt dann auf die B178 Richtung St. Johann in Tirol. Dort biegt man ab Richtung Waidring.

Wer aus Österreich anreist fährt ab Salzburg auf der A1 oder der A10 bis zur Ausfahrt Salzburg West. Ab da folgt man der B178 über Lover und gelangt so nach Waidring.

Aus Italien kommend nimmt man die Brennerautobahn bis Innsbruck und fährt dann auf die A12 Richtung Salzburg. An der Anschlussstelle Wörgl Ost verlässt man die Autobahn in Richtung St. Johann in Tirol und folgt dann für etwa 4 km der B171. Danach geht es auf der B178 in Richtung St. Johann in Tirol und weiter nach Waidring.

Nächstes KrankenhausSt. Johann in Tirol
Nächster FlughafenSalzburg
Nächster BahnhofSt. Johann in Tirol

Kontakt

Steinplatte Aufschließungsges.m.b.H & CO.KG
Alpegg 10
6384
Waidring
Anfrage senden
%6f%66%66%69%63%65%40%73%74%65%69%6e%70%6c%61%74%74%65%2e%63%6f%2e%61%74
Tel.:+43 (5353) 5330
Fax:+43 (5353) 10
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Roland Hausteinam 21 Apr 2017
Es ist absolut eines der besten Skigebiete die ich bisher gefahren bin. Und fahre schon 38 Jahre regelmäßig in den Ski. Vor allen die Pisten sind immer in einen hervorragenden Zustand. Daß das P...
htgam 3 Mar 2016
super skigebiet nicht zu überlaufen... der lange kellner auf der stallenalm hat einen an der waffel... trotzdem schöner laden...
genieam 10 Jul 2014
geh bald fahren lift- pistenverteilung gut wird sicher toll
Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+