Skimagazin

Partner

Axamer Lizum ersetzt drei Sesselbahnen durch neue 10er-Gondel

Auf Skiern stand ich schon als Kind und kann es seitdem jeden Winter aufs Neue kaum erwarten wieder auf die Piste zu kommen. Deshalb ist es umso schöner, dass ich nach meinem Studium in Medien und Kommunikation einen Job als Redakteurin bei Skigebiete-Test gefunden habe, in dem sich alles um mein Lieblings-Hobby dreht. Wenn ihr Fragen zu mir oder rund um das größte Wintersportportal... Mehr erfahren
aktualisiert am Jun 21, 2022

Im Skigebiet Axamer Lizum in der Olympiaregion Innsbruck entsteht eine neue 10er-Gondelbahn, die hinauf zum Hoadl-Haus führt. Gleich drei Sesselbahnen wird die neue Anlage ab der Wintersaison 2022/2023 ersetzen und damit die Fahrzeiten deutlich verkürzen. Die Bauarbeiten sind bereits gestartet, damit die neue Hoadlbahn pünktlich zum Saisonstart im Dezember eröffnet werden kann.

Neue 10er-Gondelbahn zum Hoadl

Die Axamer Lizum, auch bekannt als das „weiße Dachl“ der Olympiaregion Innsbruck, liegt rund 30 Minuten von der Tiroler Hauptstadt entfernt. Das 40 Pistenkilometer große Skigebiet baut für die Wintersaison 2022/2023 eine neue 10er-Einseilumlaufbahn, die „Hoadlbahn NEU".

Die moderne Gondelbahn ersetzt sowohl die beiden 2er-Sessellifte Hoadl I und Hoadl II sowie die 4er-Sesselbahn Schönbodenbahn. Somit entsteht neben der Olympia-Standseilbahn eine zweite Direktverbindung vom Tal hinauf zum Hoadlhaus, dem höchsten Punkt des Skigebiets.

>> Zum Pistenplan Axamer Lizum

So sollen die neuen Gondeln aussehen:

In nur 6 Minuten zum Gipfel

So soll die neue Bergstation der Gondelbahn neben dem Hoadlhaus aussehen.
© Axamer Lizum So soll die neue Bergstation der Gondelbahn neben dem Hoadlhaus aussehen.

Die „Hoadlbahn NEU“ ist in zwei Sektionen aufgeteilt. Es wird also eine Mittelstation geben. Diese liegt unterhalb der Sunnalm auf 1.981 Metern Höhe. Die Fahrt vom Tal zur Sunnalm dauert gut drei Minuten, für die gesamte Strecke bis zum Hoadl benötigt die neue Bahn nur noch sechs Minuten. Zum Vergleich: Wer mit den beiden Hoadl-Sesselliften zum 2.340 Meter hohen Gipfel wollte, hat bisher mehr als 20 Minuten gebraucht.

Die Talstation wird sich direkt am PKW- und Bus-Parkplatz befinden. Daneben entsteht zusätzlich ein neues Verwaltungsgebäude mit Shop und Skiverleih. Außerdem ist ein Wasserkraftwerk am Axamer Bach geplant, welches den Strombedarf der Anlagen zu einem großen Teil decken soll.

>> Mehr Infos zum Skigebiet Axamer Lizum

Fakten zur Hoadlbahn NEU

An der Talstation der Hoadlbahn entsteht auch ein neuer Shop und Skiverleih.
© Axamer Lizum An der Talstation der Hoadlbahn entsteht auch ein neuer Shop und Skiverleih.
Typ10er-Gondelbahn
HerstellerLeitner
Talstation1.558 m
Mittelstation1.981 m
Bergstation2.340 m
Fahrzeit6 Minuten (gesamt)
Geschwindigkeit7 Meter/Sek.
Kapazität2.400 Personen/Std.

Bauarbeiten laufen seit April

Die Bauarbeiten - wie hier an der Mittelstation - laufen bereits.
© Axamer Lizum Die Bauarbeiten - wie hier an der Mittelstation - laufen bereits.

Die Bauarbeiten haben bereits Ende April mit dem Abbau der Schönbodenbahn Talstation begonnen. Seit Anfang Mai läuft auch der Abbau des Hoadl I-Sessellifts. Die ausrangierten Sessel wurden an Interessenten und Liebhaber der Axamer Lizum verkauft. Der Baufortschritt kann im Bautagebuch der Axamer Lizum verfolgt werden.

Anzeige
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps
Anzeige
Anzeige

Aktuelle Umfrage

Skiurlaub trotz Energiekrise?
Hinweise zum Datenschutz
Anzeige

Forum und Usermeinungen

brunni jaritzvor 1 Monat
Und die Kosten. Wer finanziert die Bahn?
Login mit Google+