Skimagazin

Partner

Ein perfekter Skitag im Gasteinertal

Den Spaß am Wintersport entdeckte ich zugegebenermaßen erst relativ spät. Trotzdem gehört meine Arbeit heute zu meinen größten Leidenschaften. Mein sprachwissenschaftliches Studium an der Uni Regensburg diente dem Ziel, später als Online-Redakteurin zu arbeiten. Seit 2013 mache ich mit dem Snowboard die Berge unsicher, recherchiere für euch die aktuellsten Après-Ski-Hits und stelle euch die... Mehr erfahren

aktualisiert am May 14, 2019

Was könnte noch besser sein, als ein Tag in einem tollen Skigebiet? Ein Tag in gleich mehreren tollen Skigebieten! Im Gasteinertal erwarten dich insgesamt 200 Pistenkilometer. Jedes Skigebiet hat seinen ganz eigenen Reiz. Wir nehmen dich mit zu einem abwechslungsreichen Skitag durch Dorfgastein, Bad Hofgastein, Bad Gastein und Sportgastein.

Sanfter Start im Skigebiet Dorfgastein-Großarl

Kleine Pistenflöhe sind im Skigebiet Dorfgastein bestens aufgehoben.
© Gasteinertal Tourismus GmbH / www.felsch-foto.at Kleine Pistenflöhe sind im Skigebiet Dorfgastein bestens aufgehoben.

Los geht der Skitag in Dorfgastein-Großarl. Hier geht’s zunächst mit der Gondelbahn auf 2.033 Meter Höhe. Mit der Gipfelbahn Fulseck gelangst du direkt ins Zentrum des 70 Pistenkilometer großen Skigebiets, das vor allem leichte bis mittelschwere Abfahrten bietet.

Kids sind im Gasti Schneepark an der Talstation der Gipfelbahn Fulseck bestens aufgehoben und meistern zwischen Zauberteppich, Tellerlift und jede Menge Schnee schnell die ersten Skiversuche.

>> Alle Infos zum Skigebiet Dorfgastein-Großarl

Ab zur neuen Schlossalmbahn

In knalligem Orange erstrahlen die Gondeln der neuen Schlossalmbahn.
© Gasteiner Bergbahnen AG In knalligem Orange erstrahlen die Gondeln der neuen Schlossalmbahn.

Nach dem gemütlichen Einstieg auf den sanften Pisten von Dorfgastein geht’s weiter nach Bad Hofgastein, das durch das Skigebiet Schlossalm-Angertal-Stubnerkogel mit dem benachbarten Ort Bad Gastein verbunden ist. Besonderes Highlight ist hier die neue Schlossalmbahn, die dich ohne Umstieg zu den drei Top-Abfahrten Schlossalm, Kleine Scharte und Haitzingalm bringt.

Kids werden im Gasti Schneepark im Skizentrum Angertal bestens betreut, während es für fortgeschrittene Skifahrer an der Schlossalmbahn anspruchsvoll wird. Über die Hohe Scharte Nord (Abfahrt H1 + H2 + H2a im Pistenplan) gilt es, eine Strecke von 10,4 Pistenkilometern und 1.440 Höhenmetern – und damit die längste Talabfahrt der Ostalpen – zu bezwingen. Wem das nicht Herausforderung genug ist, der kann sich zu Fuß aufmachen zur Mauskarspitze. Dort erwarten Freerider 500 Höhenmeter bestes Powdervergnügen. 

>> Alle Infos zum Skigebiet Schlossalm-Angertal-Stubnerkogel

Höhenfinale in Sportgastein

Sportgastein ist ein echtes Mekka für Freerider.
© www.oberschneider.com Sportgastein ist ein echtes Mekka für Freerider.

Zum großen Finale geht es ins 2.650 Meter hochgelegene Skigebiet Sportgastein in Bad Gastein. Das höchstgelegene Skigebiet im Verbund Ski amadé ist bei Freeridern berühmt-berüchtigt. Die drei Skirouten Golden Powder, Golden Rush und Golden Ride garantieren Tiefschneespaß und Adrenalin pur auf 1.000 Höhenmetern.

Aber Achtung: Nur erfahrene Freerider sollten sich alleine ins unpräparierte Gelände begeben! Für Sicherheit am Berg sorgen in Sportgastein eine Pieps-Station und eine Freeride Info Base.

>> Alle Infos zum Skigebiet Sportgastein

Entspannung nach dem Skitag

Zwei Thermen bieten Entspannung pur nach einem Tag auf der Piste.
© Gasteinertal Tourismus GmbH Zwei Thermen bieten Entspannung pur nach einem Tag auf der Piste.

Nach einem actionreichen Tag auf der Piste gibt es nichts besseres, als die Muskeln im warmen Wasser oder der Sauna zu entspannen. Dafür bietet dir das Gasteinertal perfekte Möglichkeiten. Mit gleich zwei Thermen, der Alpentherme Bad Hofgastein und der Felsentherme in Bad Gastein hast du die Qual der Wahl, wo du dich im heißen Thermalwasser treiben lassen möchtest.

>> Alle Infos zur Alpentherme in Bad Hofgastein
>> Alle Infos zur Felsentherme in Bad Gastein

Atemberaubende Aussichten und besondere Wintererlebnisse

Die 140 Meter lange Hängebrücke am Stubnerkogel solltest du nicht verpassen!
© Gasteiner Bergbahnen AG / Wolkersdorfer Die 140 Meter lange Hängebrücke am Stubnerkogel solltest du nicht verpassen!

Wem die abwechslungsreichen Pisten und Entspannungsmöglichkeiten noch nicht genug sind, für den hat das Gasteinertal noch mehr zu bieten. Beispielsweise kannst du auf Europas höchstgelegener Hängebrücke am Stubnerkogel aus 2.300 Metern Höhe die Bergkämme der Hohen Tauern überblicken! Die Glocknerblick-Aussichtsplattform, die du von der Bergstation am Stubnerkogel aus über einen kurzen Spaziergang erreichst, legt sogar den Blick bis zum 3.797 Meter hohen Großglockner, den höchsten Berg Österreichs, frei.

Daneben bietet dir das Gasteinertal vielfältige Möglichkeiten zum Schlittenfahren, Schneeschuhwandern, Langlaufen oder Eislaufen. Wagemutige können sich am Wasserfall im Ortszentrum von Bad Gastein auch im Eisklettern versuchen. Oder wie wärs mit einer romantischen Pferdeschlittenfahrt durchs Tal? Noch ein Tipp: Ende Februar findet das internationale Schlittenhunderennen mit 300 Huskies und 90 Mushern aus sieben Nationen statt – ein absolutes Highlight!

Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+