Skigebiet Bergbahnen See in Paznaun - Ischgl: Position auf der Karte

Testbericht Bergbahnen See: Angebot für Könner

Bergbahnen See
Partner

Aktuell

Informiert mich bei Neuschnee

Du willst immer up to date sein, wenn in deinem Lieblingsskigebiet Schnee vorhergesagt wird? Dann melde dich zu unserem Schnee-Ticker an. Sobald Neuschnee im Anmarsch ist, wirst du per E-Mail kostenlos informiert. Die Anmeldung ist ganz einfach:
Hinweise zum Datenschutz
Angebote & Tipps
Bewerte das Skigebiet
18
(11)
Skigebiete-Test
Kategorie Könner: Offizielle Wertung von
3.0
Skigebiete-Test
Hilfreich?
00
Wertungen:
Könner 6 / 10
Gesamt: 73 / 100
  • Vielfältiges Pistenangebot
  • Funpark vorhanden

    Überschaubares Tagesskigebiet für Fortgeschrittene!

    Das Skigebiet ist auch für Fortgeschrittene auf jeden Fall einen Tagesausflug wert. Die Pisten bieten verschiedene Schwierigkeitsgrade, so dass jeder auf seine Kosten kommen kann. Neben den üblichen roten Pisten ist auch noch eine Skiroute vorhanden, auf der man etwas abseits auf weniger präparierten Hängen fahren kann. Mit 41 Pistenkilometern ist das Gebiet aber eher überschaubar und die Lieblingsabfahrten sind schnell gefunden. Allerdings sind manche Lifte noch Schlepplifte, was vielleicht den ein oder anderen Skifahrer etwas stören mag. Am Ende tut aber die schöne landschaftliche Umgebung ihr Übriges zu einem gelungenen Tagesausflug. Ob das Skigebiet Bergbahnen See auch für einen längeren Aufenthalt genügend Abwechslung bietet, muss jeder für sich persönlich entscheiden.

    Auf der vorhandenen Buckelpiste können jedoch auch Profis auf ihre Kosten kommen, gute Schneeverhältnisse vorausgesetzt. Zudem können sich Profis auf einem kleinen Funpark unterhalb der Gratli Hütte austoben. 

    Testkategorien

    Userwertungen

    Kati (Alter: 31-35)
    Könnerstufe: Fortgeschritten • im Jan. 2020
    Verreist als: Gruppe
    Im Skigebiet gibt es kaum schwarze Pisten. Dennoch kann man auf den breiten Pisten super Carven.
    Bewertete Kategorien
    Angebote & Tipps
    Login mit Google+