Skimagazin

Partner

5 Ski-Tagestouren in Gröden, die kaum einer kennt

Auf Skiern stand ich schon als Kind und kann es seitdem jeden Winter aufs Neue kaum erwarten wieder auf die Piste zu kommen. Deshalb ist es umso schöner, dass ich nach meinem Studium in Medien und Kommunikation einen Job als Redakteurin bei Skigebiete-Test gefunden habe, in dem sich alles um mein Lieblings-Hobby dreht. Wenn ihr Fragen zu mir oder rund um das größte Wintersportportal... Mehr erfahren
aktualisiert am Feb 11, 2020

4 Täler, 3 Provinzen, 2 Regionen, 1 Runde – wer kennt sie nicht, die Sellaronda? Doch Gröden hat mehr zu bieten als die berühmte Tour um das Sella-Massiv. Auch abseits der bekannten Runde führen abwechslungsreiche Tagestouren durch Val Gardena. Wir stellen dir 5 Skirunden vor, auf denen du das Skigebiet im UNESCO-Welterbe Dolomiten erkunden kannst.

Pisten der WM 1970

Skifahren wie die Profis heißt es auf den Pisten der WM 1970.
© Dolomites Val Gardena Skifahren wie die Profis heißt es auf den Pisten der WM 1970.

Einmal Skifahren wie die Profis? In Gröden ist das möglich. Denn auf der Tour „Pisten der WM 1970“ fährst du auf den Spuren von Skiassen wie Karl Schranz und Gustav Thöni. Vier WM-Pisten gilt es zu absolvieren. Los geht es mit der Damenabfahrt auf der „Cir“-Piste am Dantercepies in Wolkenstein, gefolgt von der „Saslong“-Piste der Herrenabfahrt am Ciampinoi in Ruacia. Als nächstes steht die mit einer durchschnittlichen Neigung von 28% steilste Abfahrt an: der Riesenslalom Damen/Herren auf der Ciampinoi Piste Nr. 3. Zum Abschluss fährst du auf der Riesentorlauf Reservestrecke „Bravo“ am Mont de Sëura in St. Christina. Zurückgelegt werden auf dieser Runde insgesamt 6.893 Höhenmeter und 14 Liftfahrten - und das alles ohne eine Piste doppelt zu fahren.

>> Mehr Infos zur Skirunde Pisten der WM 1970

Val Gardena Ronda

Auf der Gröden Runde geht es einmal quer durch das Skigebiet Val Gardena.
© Dolomites Val Gardena Auf der Gröden Runde geht es einmal quer durch das Skigebiet Val Gardena.

Die Val Gardena Ronda führt dich einmal quer durch das gesamte Skigebiet Gröden. Einsteigen kannst du in diese Runde in St. Ulrich, St. Christina und in Wolkenstein. Startest du in St. Ulrich geht es zunächst mit der Seiser Alm Bahn zum Monte Piz und über den Puflatsch nach Saltria. Von dort kommst du mit dem Skibus zum Monte Pana. Weiter geht es über den Mont de Sëura und den Ciampinoi nach St. Christina. Dann bringt dich der Val Gardena Ski Express zum Col Raiser, bevor du über die Seceda auf einer der längsten Pisten der Dolomiten – die 10,5 Kilometer lange La Longia – zurück nach St. Ulrich fährst.

>> Mehr Infos zur Val Gardena Ronda

Culturonda

Die Culturronda führt dich u.a. durch die Steinerne Stadt.
© Dolomites Val Gardena Die Culturronda führt dich u.a. durch die Steinerne Stadt.

Entlang der Pisten in den drei Grödner Orten gibt es neben dem beeindruckenden Bergpanorama der Dolomiten auch zahlreiche Kulturattraktionen zu entdecken. Von der Steinernen Stadt zur sphärischen Äquatorial-Sonnenuhr mit einem Durchmesser von zwei Metern, vom Jagdschloss Fischburg aus dem 17. Jahrhundert zur ältesten Schneekanone der Firma „Hedco“ aus dem Jahr 1981, vom kleinen Bergmuseum am Col Raiser bis zum restaurierten Bauernhaus „Costamula“ - all das erwartet dich auf der Culturonda. 

>> Mehr Infos zur Culturonda

Hexentour auf der Seiser Alm

Auf der Hexentour erkundest du die Seiser Alm.
© Dolomites Val Gardena Auf der Hexentour erkundest du die Seiser Alm.

20 Pistenkilometer in fünf Stunden legst du auf der Hexentour zurück. Die Skirunde auf der Seiser Alm beginnt in St. Ulrich, wo dich die Umlaufbahn Mont Sëuc hinauf zur Hochalm bringt. Dort fährst du zunächst Richtung Puflatsch. Über Kompatsch geht es weiter bis zum Goldknopf auf 2.200 Metern, bevor du mit dem Sessellift Florian zu den Hexenquellen kommst. Angekommen in Saltria hast du zwei Möglichkeiten. Die Variante 1 bringt dich mit dem Skibus zum Monte Pana, nach St. Christina und Wolkenstein. Als Alternative kannst du wie auf der Val Gardena Ronda über den Goldknopf und den Monte Piz zurück zur Seiser Alm Bahn und damit wieder nach St. Ulrich fahren.

>> Mehr Infos zur Hexentour

Tagestour zur Marmolata

Bis zur Marmolata legst du 35 Pistenkilometer zurück.
© Dolomites Val Gardena Bis zur Marmolata legst du 35 Pistenkilometer zurück.

Wer besonders hoch hinaus möchte, macht sich auf den Weg zur Marmolata, der Königin der Dolomiten. Du hast die Möglichkeit entweder über das Grödner Joch oder das Sella Joch nach Arabba zu fahren. Dort geht es mit der Umlaufbahn zur Porta Vescovo und weiter Richtung Marmolata. Für die insgesamt 35 Kilometer lange Tour solltest du rund sieben Stunden einplanen.

>> Mehr Infos zur Tagestour zur Marmolata

>> Alle empfohlenen Tagestouren in PDF-Format

Pistenvergnügen ohne Ende

Mehr als 170 Pistenkilometer erwarten dich in Gröden.
© Dolomites Val Gardena Mehr als 170 Pistenkilometer erwarten dich in Gröden.

175 Pistenkilometer, ein gemeinsamer Skipass mit der Seiser Alm und Teil des Skiverbundes Dolomiti Superski - das ist Val Gardena! Gröden ist ein Skigebiet, das Winterherzen höher schlagen lässt. Ob Anfängerpiste, Weltcupabfahrt oder Snowpark – hier ist für jeden etwas geboten. Mit mehr als 100 Kilometern rot markierter Pisten fühlen sich hier vor allem fortgeschrittene Skifahrer pudelwohl. Aber auch Einsteigern stehen mit 52 blauen Pistenkilometern zahlreiche Abfahrtsmöglichkeiten zur Verfügung, auf denen sie ihre Schwünge üben können. Wem das noch nicht reicht, der kann mit dem Dolomiti Superski Skipass die Lifte in insgesamt zwölf Skigebieten und damit ganze 1.220 Pistenkilometer nutzen.

Die Skisaison 2019/20 startet in Gröden am 05.12.2019. Dann ist auch die Sellaronda geöffnet. Seit dem 30.11. sind bereits einzelne Lifte geöffnet.

>> Skipasspreise 2019/20

Anzeige
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+