Skimagazin

Partner

Was kostet eine Langlauf-Ausrüstung?

Seit Herbst 2018 darf ich mich als glückliches Mitglied des Skigebiete-Test-Teams bezeichnen. In erster Linie bin ich für euch in den verschiedensten Skigebieten unterwegs, um die Gegebenheiten vor Ort zu testen und das für unsere Berichterstattungen nötige Bild- und Videomaterial zu sammeln. Im Nachgang schreibe ich die Reise- und Testberichte. Man kann sagen, dieser Job ist mir wie auf den... Mehr erfahren
aktualisiert am Aug 23, 2021

Viele Wintersportler lieben den Langlaufsport. Die Bewegung an der frischen Luft fördert die Gesundheit, schont die Gelenke und trainiert gleichmäßig alle Muskelgruppen. Ein weiterer Pluspunkt in Zeiten von Corona: Langlauf ist eine der wenigen Sportarten, die ohne große Einschränkung ausgeübt werden können. Auch du möchtest dich im Langlaufen versuchen, weißt aber nicht genau, welche Ausrüstung du benötigst und vor allem wie tief du dafür in die Tasche greifen musst? Wir liefern mit unserer Übersicht Abhilfe!

Auf los geht's los - oder doch nicht?

Bevor es in die Loipe geht, musst du dir überlegen, welchen Langlaufstil du ausüben möchtest.
© Fischer Sports GmbH Bevor es in die Loipe geht, musst du dir überlegen, welchen Langlaufstil du ausüben möchtest.

Rein in die Bindung und ab auf die Loipe - ganz so einfach ist es beim Langlaufen allerdings nicht! Im Vorfeld musst du dich für einen Langlaufstil entscheiden, denn danach richtet sich die Kaufentscheidung bezüglich deiner Ausrüstung. 

Blutigen Anfängern empfehlen wir daher sich für ihre ersten Langlaufversuche erst einmal eine Ausrüstung auszuleihen. Auf diese Weise kann am besten herausgefunden werden, wie einem diese Sportart überhaupt liegt und welchen Langlaufstil man letztendlich ausüben möchte. 

Hier unterscheidet man in erster Linie zwischen Klassik und Skating. Während man sich beim klassischen Stil konstant innerhalb der Loipenspuren bewegt, gleitet man beim Skating außerhalb auf der glatt präparierten Loipe. Aber auch Cross-Country-Langlauf in nicht-gespurtem Gelände wird immer beliebter.

Große Preisspanne beim Langlaufski

Klassisch und Skating unterscheiden sich nicht nur im Langlaufstil sondern auch in den Skiern.
© Fischer Sports GmbH Klassisch und Skating unterscheiden sich nicht nur im Langlaufstil sondern auch in den Skiern.

Für die verschiedenen Langlaufstile gibt es natürlich unterschiedliche Langlaufski mit verschiedenen Eigenschaften und Längen.

Klassische Langlaufski haben im Bereich unter der Bindung einen Abschnitt mit Rillen, Schuppen oder Fell. Dadurch kann sich der Ski während des Abdrucks im Schnee verzahnen und Wiederstand aufbauen. Klassik-Ski sind etwas länger als Skating-Ski, um in der Spur der Loipe ausreichend gleiten zu können.

In der Skating-Technik hingegen wird durch den kräftigen Abstoß seitlich der Bewegungsrichtung mehr Kraft auf den Ski übertragen als im klassischen Stil. Darum sind Skating-Ski in der Regel kürzer (ca. Körpergröße bis + 10 cm) und härter. 

LanglaufstilTechnikPreisspanneDurchschnitt
Klassisch
 

Ideal für Anfänger:
Skier bleiben meist innerhalb der Loipenspur

60 - 600 €

100 - 170 €

SkatingSchnellster Langlaufstil: z.B. Schlittschuhschritt, 
Halbschlittschuhschritt, Eintakter,
Zweitakter oder Doppelstockschub
100 - 600 €170 - 250 €
Nordic CruiserFür Fortgeschrittene: Langlaufen im freien Gelände
(Eigenschaften vergleichbar mit Skating-Ski)
80 - 250 €150 - 170 €

Langlaufstöcke schon für wenig Geld

Langlaufstöcke aus Carbon sind funktionell am besten und daher auch am teuersten.
© Leki Langlaufstöcke aus Carbon sind funktionell am besten und daher auch am teuersten.

Unverzichtbar im Langlauf sind spezielle Langlaufstöcke, die im Vergleich zu Skistöcken um einiges länger sind. Da ein großer Teil des Schwungs aus dem Oberkörper und den Armen kommt, ist die richtige Länge sehr wichtig. Preislich gesehen unterscheiden sich Langlaufstöcke besonders im Material. Es entscheidet auch, wie langlebig und robust ein Langlaufstock ist.

Die Stöcke bestehen zumeist aus Aluminium, Carbon oder einem Carbon-Mix. Auch Vario-Stöcke, deren Länge individuell eingestellt werden kann, werden immer beliebter. Vorteil, man muss sich nicht komplett auf eine Langlauftechnik festlegen.

Langlaufstöcke aus Aluminium werden aufgrund ihres guten Preis-Leistungs-Verhältnisses eher im Freizeitbereich genutzt.

Reine Carbon-Stöcke kommen vorzugsweise im Wettkampfbereich zum Einsatz. Da Carbon materialtechnisch am leichtesten ist und dennoch über eine sehr hohe Stabilität verfügt, wird dieses teure "High-End"-Produkt auch beim ambitionierten Hobbysportler immer beliebter. Je höher der Carbon-Anteil, umso besser die Performance.

>> Hier findest du hochwertige Langlaufstöcke von LEKI

LanglaufstöckeMaterialeigenschaften und VorteilePreisDurchschnitt
Aluminium
 

solide, robust, schwerer als Carbon

günstig

20 - 60 €

Carbonäußerst leicht, robust, sehr gute Kraftübertragung,
einwandfreies Schwungverhalten 
sehr teuer150 - 300 €
Carbon-Mix

Kombination aus Carbon und Glasfaser,
wesentlich leichter als Aluminium,
sehr stabil, günstigere Alternative zu Carbon 

relativ hochpreisig60 - 150 €

Von einfach bis hochfunktionell: Langlaufschuhe

Der Preis von Langlaufschuhen richtet sich nach den funktionellen Eigenschaften.
© Fischer Sports GmbH Der Preis von Langlaufschuhen richtet sich nach den funktionellen Eigenschaften.

Auch die Wahl der Langlaufschuhe richtet sich nach der praktizierten Langlauf-Technik. So gibt es klassische Langlaufschuhe, praktische Kombischuhe, spezielle Backcountry-Schuhe und Langlaufschuhe, die sich besonders für das Skating eignen. 

Wenn es um Komfort und Sicherheit geht, spielt auch das Verschluss-System der Langlaufschuhe eine wichtige Rolle. Hier ist zwischen Schnellschnürungen, Klettverschlüssen, Schnallensystemen und Reißverschlüssen zu unterscheiden. 

Besonders hochwertige Langlaufschuhe verfügen darüber hinaus über thermoverformbare Innenschuhe. Ihr Vorteil liegt darin, dass sie sich durch Wärme perfekt an deinen Fuß anpassen lassen. 

LanglaufschuheMaterialeigenschaften und Vorteile
Klassisch
 

ermöglicht Abrollbewegung des Fußes, weicher Schaft
und weiche Sohle, stabil, verstärkte Fersenkappen, Fersenbänder

Skatingsehr stabil, mindestens knöchelhoher Schaft, harte Sohle
Kombi-Schuh

Sohle von mittlerer Härte, meist abnehmbare Schaftspange,
gute Lösung, bis man sich für eine Langlauf-Technik entschieden hat 

Backcountry-Schuh

stabil, schwerer als klassische Langlaufschuhe,
langlebige Sohle


Die Preisspanne bei Langlaufschuhen ist groß. So erhalten Anfänger bereits einfache oder gebrauchte Modelle ab 25 Euro. Mit zunehmend funktionellen Eigenschaften können Langlaufschuhe aber bis zu 500 Euro kosten. Jedoch sind hochwertige Modelle namhafter Hersteller im Einsteigerbereich bereits ab 70 Euro erhältlich. Fortgeschrittene sollten hingegen 150 Euro aufwärts für ihre Schuhe einplanen. 

Bei Langlaufbekleidung auf Qualität achten

Für funktionelle Langlaufbekleidung kann tief in den Geldbeutel gegriffen werden.
© Daehlie Für funktionelle Langlaufbekleidung kann tief in den Geldbeutel gegriffen werden.

Wer in der Loipe eine gute Figur machen möchte, braucht neben der richtigen Ausrüstung auch die passende Bekleidung. Beim Langlauf hat sich der sogenannte Zwiebellook mit seinen drei Lagen besonders bewährt.

Wichtig: Kleidung aus atmungsaktiven, hochfunktionellen und schnelltrocknenden Materialien sind perfekt auf die Bedürfnisse von Langläufern ausgerichtet. Gute Kleidung ist natürlich auch nicht ganz billig. Dennoch sollte hier auf keinen Fall gespart werden, da funktionelle Bekleidung beim Langlauf enorm wichtig ist!

Baselayer sind die erste Schicht und werden unmittelbar auf der Haut getragen. Sie müssen aus feuchtigkeitsregulierendem Material bestehen, um den Schweiß schnell nach außen transportieren zu können. Gute Baselayer sind im Sale oft schon ab 20 Euro aufwärts zu bekommen.  

>> Passende Langlaufunterwäsche 

Die zweite Lage, Midlayer genannt, trennt die Funktionsunterwäsche von der obersten Schicht. Hier werden gerne leichte und atmungsaktive Zip-Shirts mit Kragen oder Kapuze genommen. Die Preisspanne bei Midlayern ist groß. So reicht die Auswahl von Kleidungsstücken ab 25 Euro bis 250 Euro. 

>> Hochwertige Midlayer und Isolationsjacken für die Loipe

Mitunter für den Wetterschutz zuständig ist die Outer Shell, sprich Langlaufjacke und -hose. Hier solltest du auf hochwertige Kleidungsstücke setzen, da diese an den wichtigsten Stellen wie Brust und Oberschenkel winddichte Parts aufweisen. Pro Stück solltest du mindestens 50 Euro einplanen und beim Kauf genau auf die funktionellen Eigenschaften achten. 

>> Bequeme Langlaufhosen und Langlaufjacken jetzt bei SportFits

Fazit: Das musst du ausgeben

Bereits ab 150 Euro bekommst du eine komplette Ausrüstung.
© Leki Bereits ab 150 Euro bekommst du eine komplette Ausrüstung.

Wenn es rein um die Hartware geht, kannst du eine halbwegs solide Langlauf-Ausrüstung schon für wenig Geld bekommen. Je nachdem wie ausgeprägt deine Sparfuchs-Qualitäten sind und ob für dich auch Gebrauchtware in Frage kommt, kannst du Langlaufski samt Stöcken und Schuhen schon für rund 150 Euro bekommen.

Wenn du hinsichtlich Qualität allerdings schon etwas hochwertigeres anstrebst, solltest du für deine Erstausstattung zwischen 200 und 350 Euro investieren. 

LevelLanglaufskiLanglaufstöckeLanglaufschuheGesamtkosten Hartware
Anfänger
 

 ca. 60 €

ca. 30 €

ca. 60 €

ca. 150 €

Freizeitca. 120 €ca. 80 €

ca. 120 €

ca. 320 €
Profi

ca. 300 €

ca. 250 €

ca. 200 €

ca. 750 €


Nach oben hin sind kostentechnisch, wie bei fast allen Sportarten, kaum Grenzen gesetzt. Nicht vergessen, dass auch für Handschuhe und Accessoires wie Langlaufbrillen oder Mützen noch Kosten anfallen. 

Unser Tipp für Anfänger: Informiere dich auch hinsichtlich sogenannter Langlaufski-Sets. Diese werden von Herstellern angeboten und bestehen immer aus den drei Komponenten Langlaufski, Langlaufschuhe und Stöcke. Mit etwas Glück kannst du hier viel Geld sparen!

>> Langlaufausrüstung zu fairen Preisen jetzt bei SportFits

So viel Schnee liegt in deinem Lieblingslanglaufgebiet

Schneeticker

Anzeige
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps
Anzeige
Anzeige

Aktuelle Umfrage

Skiurlaub im Winter 2021/2022...
Hinweise zum Datenschutz
Anzeige

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+