Skimagazin

Partner

Weltcup in Sölden: Die Jagd nach der Kristallkugel beginnt

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit September 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich seit jeher und auf Skiern stand ich zum ersten Mal im Kindergarten. Absolut infiziert bin ich auch mit dem Weltcup-Virus und verpasse im Winter nur selten Rennen im TV.... Mehr erfahren

aktualisiert am Aug 20, 2020

Spannende Skirennen mitten im Herbst erwarten die Fans auch heuer wieder beim Weltcup-Auftakt in Sölden. Die besten Skifahrer der Welt treffen sich dieses Mal bereits am 17. und 18. Oktober 2020 zum ersten Riesenslalom: Am Samstag gehen die Damen an den Start, am Sonntag stürzen sich die Herren den Hang am Rettenbachgletscher hinab. Die Rennen finden aus Sicherheitsgründen eine Woche früher und ohne Zuschauer statt.

>> Gründe für die Vorverlegung der Rennen

Starthaus auf über 3000 Metern

Hier müssen alle hinunter: Blick der Rennläufer aus dem Starthaus auf die Piste.
© Ötztal Tourismus Hier müssen alle hinunter: Blick der Rennläufer aus dem Starthaus auf die Piste.

Die Weltcuppiste am Rettenbachgletscher stellt besonders durch ihren imposanten Steilhang mit einer Neigung bis zu 65 Prozent eine große Herausforderung dar. Das Starthäuschen steht auf 3040 Metern. Von dort führen je nach Streckensetzung zwischen 46 und 54 Tore bis zum Zielgelände auf 2670 Metern.

>> Zur Webcam mit Blick auf die Strecke

Toll für die Zuschauer ist, dass sie von den Steh- und Sitzplätzen im Stadion fast die gesamte Strecke überblicken können. Und es gibt einiges an Action zu sehen, schließlich erreichen die Rennläufer während der Abfahrt Geschwindigkeiten bis zu 85 km/h. Aus Sicherheitsgründen werden 7000 Meter Absperrzaun und 4000 Meter Sicherheitsnetz entlang der Strecke verbaut. Für die benötigte Technik müssen zudem 11.500 Meter Kabel verlegt werden.

>> Zur Webcam mit Blick auf den Zielbereich

Schneehöhen

Keine Zuschauer vor Ort

Statt Fanmassen erwartet die Rennläufer heuer eine Geisterkulisse im Zielbereich.
© Ötztal Tourismus Statt Fanmassen erwartet die Rennläufer heuer eine Geisterkulisse im Zielbereich.

In den letzten Jahren konnten die Organisatoren über 25.000 Zuschauer in Sölden begrüßen. In Zeiten von Covid-19 wird dies anders sein: Ausschließlich die Rennläufer, ihre Betreuer, das Organisationsteam, die Medien und wenige geladene Gäste werden am Rettenbachferner zugelassen. Diese werden sich auch alle in sich geschlossenen Sektoren befinden und keinen Kontakt untereinander haben.

Damit dies möglich ist und der Gletscherbereich exklusiv für die Veranstaltung genutzt werden kann, hat man die Veranstaltung im Vorfeld um eine Woche nach vorne gezogen. Nicht stattfinden wird in diesem Jahr auch das Party- und Rahmenprogramm. Dazu gehört neben der Startnummervergabe und den Siegerehrungen im Ortszentrum auch die Fanclub-Parade am Samstagnachmittag.

>> Das Ergebnis aus Sölden im Vorjahr

Das Weltcup-Programm in Sölden

Samstag, 17. Oktober 2020

10 Uhr1. Lauf Riesenslalom DamenRettenbachgletscher
13 Uhr2. Lauf Riesenslalom DamenRettenbachgletscher


Sonntag, 18. Oktober 2020

10 Uhr1. Lauf Riesenslalom HerrenRettenbachgletscher
13.15 Uhr2. Lauf Riesenslalom HerrenRettenbachgletscher

(Änderungen und Ergänzungen jederzeit möglich.)

>> Alle Termine des Ski-Weltcups 2020/2021

Videos

SÖLDEN Weltcup Aufbau | 03:51
Skiweltcup Sölden 2019 - Streckenansicht
Weltcuphang Rettenbachgletscher SöldenDie Rennpiste...
Soelden World Cup Season Opener - Making a...
The season is back in action this weekend with the first...
Skiweltcup Sölden 2018
Tolle Stimmung beim Skiweltcup Opening 2018 in Sölden. Am...
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Aktuelle Umfrage

Wann startest du in die neue Skisaison?
Hinweise zum Datenschutz

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+